© 2020 Hanna‘s Rasselbande
TAGESABLAUF Der Tagesablauf richtet sich individuell nach den Bedürfnissen der Kinder. Ein geregelter Tagesablauf und tägliche Rituale helfen den Kindern, sich leichter zu orientieren und wohl zu fühlen. Ich halte es für wichtig, die Kinder nicht aus den Augen zu lassen. Darum verwende ich meine Zeit auch nicht darauf, während der Betreuungszeit irgendwelche Hausarbeiten zu verrichten. Dies hat immer noch Zeit, wenn die Kinder nicht bei mir sind. Zum Spielen halten sich die Kinder hauptsächlich in unserem extra für die Kleinen eingerichteten Kinderzimmer auf. Die Mahlzeiten werden in der Küche eingenommen, wo Hochstühle zur Verfügung stehen oder im Kinderzimmer am kleinen Tisch. Im Sommer lädt die überdachte Terrasse mit Tischgruppe zum Malen, Puzzeln und Essen ein. Es ist auch noch genug Platz, um zu bauen oder anderweitig zu spielen. Wer möchte, kann auf dem Rasen toben und spielen oder in der Garageneinfahrt Bobbycar fahren und das Pflaster bemalen. Manchmal buddeln wir auch gemeinsam Blumen ein oder zupfen Unkraut. Wenn die Sonne allzu gnadenlos brennt, sind wir unter einem großen Sonnenschirm und dem Schatten der vielen Büsche und Bäume gut geschützt. Wer will, kann dann im Bällebad spielen, auf dem Trampolin hopsen oder im Planschbecken herumtoben. Hier ein typischer Tag bei Hanna's Rasselbande: 7:00 Uhr Die ersten Kinder werden gebracht. Da die Kinder um diese Zeit meist noch etwas müde sind, kuscheln wir noch ein wenig auf der großen Matratze im Kinderzimmer. Im Tagesverlauf wird die Matratze dann zur Hüpfburg oder zur Vorlese-Ecke. 8:00 Uhr Gemeinsames Frühstück. Ab jetzt stehen den Kindern ihre Trinktassen zur Verfügung und wir legen im Laufe des Tages regelmäßige Trinkpausen ein. 8:30 Uhr Jetzt sind alle Kinder anwesend und wir beginnen zu spielen, singen und tanzen. Bei trockener Witterung gehen wir „Luft schnappen“. Sobald die Temperaturen es zulassen, werden die Terrasse und der ausgedehnte Garten zum Spiel- und Esszimmer. 10:30 Uhr Es ist „Snacktime“ ! Die Kinder bekommen geschnittenes Obst und die ganz Kleinen, die noch nicht so gut kauen können einen Mini-Obstbrei. 11:00 Uhr Die Kinder sind jetzt müde und gehen ins Bettchen. Zeit für mich, das Mittagessen vorzubereiten und eine kleine Pause einzulegen. 13:00 Uhr Die Kinder werden jetzt wach und bekommen ihr Mittagessen. 14:30 Uhr Die ersten Kinder werden abgeholt. Für die noch verbleibenden Kinder ist jetzt Vorlese-, Mal- und Puzzlezeit. Im Sommer kann draußen gespielt und geplanscht werden. 15:30 Uhr Jetzt sind alle Kinder abgeholt. Diese Zeiten können natürlich immer etwas variieren, aber ich versuche nach Möglichkeit, diese Struktur einzuhalten, was für die Kinder wichtig ist, um ihnen Halt und Sicherheit zu geben.
© 2020 Hanna‘s Rasselbande
TAGESABLAUF Der Tagesablauf richtet sich individuell nach den Bedürfnissen der Kinder. Ein geregelter Tagesablauf und tägliche Rituale helfen den Kindern, sich leichter zu orientieren und wohl zu fühlen. Ich halte es für wichtig, die Kinder nicht aus den Augen zu lassen. Darum verwende ich meine Zeit auch nicht darauf, während der Betreuungszeit irgendwelche Hausarbeiten zu verrichten. Dies hat immer noch Zeit, wenn die Kinder nicht bei mir sind. Zum Spielen halten sich die Kinder hauptsächlich in unserem extra für die Kleinen eingerichteten Kinderzimmer auf. Die Mahlzeiten werden in der Küche eingenommen, wo Hochstühle zur Verfügung stehen oder im Kinderzimmer am kleinen Tisch. Im Sommer lädt die überdachte Terrasse mit Tischgruppe zum Malen, Puzzeln und Essen ein. Es ist auch noch genug Platz, um zu bauen oder anderweitig zu spielen. Wer möchte, kann auf dem Rasen toben und spielen oder in der Garageneinfahrt Bobbycar fahren und das Pflaster bemalen. Manchmal buddeln wir auch gemeinsam Blumen ein oder zupfen Unkraut. Wenn die Sonne allzu gnadenlos brennt, sind wir unter einem großen Sonnenschirm und dem Schatten der vielen Büsche und Bäume gut geschützt. Wer will, kann dann im Bällebad spielen, auf dem Trampolin hopsen oder im Planschbecken herumtoben. Hier ein typischer Tag bei Hanna's Rasselbande: 7:00 Uhr Die ersten Kinder werden gebracht. Da die Kinder um diese Zeit meist noch etwas müde sind, kuscheln wir noch ein wenig auf der großen Matratze im Kinderzimmer. Im Tagesverlauf wird die Matratze dann zur Hüpfburg oder zur Vorlese-Ecke. 8:00 Uhr Gemeinsames Frühstück. Ab jetzt stehen den Kindern ihre Trinktassen zur Verfügung und wir legen im Laufe des Tages regelmäßige Trinkpausen ein. 8:30 Uhr Jetzt sind alle Kinder anwesend und wir beginnen zu spielen, singen und tanzen. Bei trockener Witterung gehen wir „Luft schnappen“. Sobald die Temperaturen es zulassen, werden die Terrasse und der ausgedehnte Garten zum Spiel- und Esszimmer. 10:30 Uhr Es ist „Snacktime“ ! Die Kinder bekommen geschnittenes Obst und die ganz Kleinen, die noch nicht so gut kauen können einen Mini-Obstbrei. 11:00 Uhr Die Kinder sind jetzt müde und gehen ins Bettchen. Zeit für mich, das Mittagessen vorzubereiten und eine kleine Pause einzulegen. 13:00 Uhr Die Kinder werden jetzt wach und bekommen ihr Mittagessen. 14:30 Uhr Die ersten Kinder werden abgeholt. Für die noch verbleibenden Kinder ist jetzt Vorlese-, Mal- und Puzzlezeit. Im Sommer kann draußen gespielt und geplanscht werden. 15:30 Uhr Jetzt sind alle Kinder abgeholt. Diese Zeiten können natürlich immer etwas variieren, aber ich versuche nach Möglichkeit, diese Struktur einzuhalten, was für die Kinder wichtig ist, um ihnen Halt und Sicherheit zu geben.
© 2020 Hanna‘s Rasselbande
TAGESABLAUF Der Tagesablauf richtet sich individuell nach den Bedürfnissen der Kinder. Ein geregelter Tagesablauf und tägliche Rituale helfen den Kindern, sich leichter zu orientieren und wohl zu fühlen. Ich halte es für wichtig, die Kinder nicht aus den Augen zu lassen. Darum verwende ich meine Zeit auch nicht darauf, während der Betreuungszeit irgendwelche Hausarbeiten zu verrichten. Dies hat immer noch Zeit, wenn die Kinder nicht bei mir sind. Zum Spielen halten sich die Kinder hauptsächlich in unserem extra für die Kleinen eingerichteten Kinderzimmer auf. Die Mahlzeiten werden in der Küche eingenommen, wo Hochstühle zur Verfügung stehen oder im Kinderzimmer am kleinen Tisch. Im Sommer lädt die überdachte Terrasse mit Tischgruppe zum Malen, Puzzeln und Essen ein. Es ist auch noch genug Platz, um zu bauen oder anderweitig zu spielen. Wer möchte, kann auf dem Rasen toben und spielen oder in der Garageneinfahrt Bobbycar fahren und das Pflaster bemalen. Manchmal buddeln wir auch gemeinsam Blumen ein oder zupfen Unkraut. Wenn die Sonne allzu gnadenlos brennt, sind wir unter einem großen Sonnenschirm und dem Schatten der vielen Büsche und Bäume gut geschützt. Wer will, kann dann im Bällebad spielen, auf dem Trampolin hopsen oder im Planschbecken herumtoben. Hier ein typischer Tag bei Hanna's Rasselbande: 7:00 Uhr Die ersten Kinder werden gebracht. Da die Kinder um diese Zeit meist noch etwas müde sind, kuscheln wir noch ein wenig auf der großen Matratze im Kinderzimmer. Im Tagesverlauf wird die Matratze dann zur Hüpfburg oder zur Vorlese-Ecke. 8:00 Uhr Gemeinsames Frühstück. Ab jetzt stehen den Kindern ihre Trinktassen zur Verfügung und wir legen im Laufe des Tages regelmäßige Trinkpausen ein. 8:30 Uhr Jetzt sind alle Kinder anwesend und wir beginnen zu spielen, singen und tanzen. Bei trockener Witterung gehen wir „Luft schnappen“. Sobald die Temperaturen es zulassen, werden die Terrasse und der ausgedehnte Garten zum Spiel- und Esszimmer. 10:30 Uhr Es ist „Snacktime“ ! Die Kinder bekommen geschnittenes Obst und die ganz Kleinen, die noch nicht so gut kauen können einen Mini-Obstbrei. 11:00 Uhr Die Kinder sind jetzt müde und gehen ins Bettchen. Zeit für mich, das Mittagessen vorzubereiten und eine kleine Pause einzulegen. 13:00 Uhr Die Kinder werden jetzt wach und bekommen ihr Mittagessen. 14:30 Uhr Die ersten Kinder werden abgeholt. Für die noch verbleibenden Kinder ist jetzt Vorlese-, Mal- und Puzzlezeit. Im Sommer kann draußen gespielt und geplanscht werden. 15:30 Uhr Jetzt sind alle Kinder abgeholt. Diese Zeiten können natürlich immer etwas variieren, aber ich versuche nach Möglichkeit, diese Struktur einzuhalten, was für die Kinder wichtig ist, um ihnen Halt und Sicherheit zu geben.